Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

… nein, es sind nicht die Bilder gemeint, die Modest Mussorgsky im Kopf gehabt haben mag, als er seine Musik mit diesem Titel schrieb. Es waren die Bilder unserer Ausstellung „Menschen am Fluss“, die Christian Engels inspiriert haben,  mit Liedern und Lyrik einen neuen Höhepunkt für unsere Ausstellung zu setzen. Dabei ließ er sich vom Bild des fließenden Flusswassers als Metapher für den Fortgang des menschlichen Lebens leiten.
Von Goethe über Heinrich Heine zu Gedichten und Liedern aus Schubert’s Liederzyklus ‚die schöne Müllerin‘, von Rod Stewart’s Sailing bis Bridge over troubled Water von Simon and Garfunkel spannte sich ein sehr einfühlsamer Bogen.
Die Nachdenklichkeit der vielen Besucher entspannte sich in lang anhaltenem Beifall. Wir danken ganz herzlich Christian Engels für seinen Auftritt bei uns und die die Zeit, die er in die Vorbereitung gesteckt hat.

Frieder Zimmermann

Advertisements